This is Lite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / Oft gestellte Fragen / Wie hoch, wie weit, wie schnell?

Wie hoch, wie weit, wie schnell?

Jeder Flugschüler, der sich auf die Prüfung vorbereitet, macht früher oder später einen 50-km-Überlandflug und einen 5-Stundenflug. Dies ist aber nur der Einstieg in die Welt der Streckenfliegerei. Streckenflüge über 300 km sind heute normal. Bei zentralen und dezentralen Meisterschaften (DMSt, OLC) werden 500 km und mehr geflogen. Der Weltrekord im Streckensegelflug liegt bei über 3000 km, der Höhenweltrekord bei über 15000 m! Für ein Flugzeug, das letztlich nur mit Sonnenenergie fliegt, sind das phantastische Leistungen. Ein modernes Segelflugzeug hat ein Gleitverhältnis von über 50, d.h. aus 1000 m Höhe kann man 50 km weit fliegen, ohne einen Aufwind zu brauchen. Mehr Rekorde

Die Normalfluggeschwindigkeit eines Segelflugzeuges liegt im Bereich 80 bis 100 km/h. Beim schnellen Vorfliegen von Aufwind zu Aufwind fliegt man aber durchaus auch schneller, 120 bis 180 km/h sind hier normal. Die maximal zulässige Geschwindigkeit der meisten Segelflugzeuge beträgt 250 km/h, bei einigen Typen auch 270 km/h. Was vom Boden aus wie gemächliches Gleiten aussieht, ist meist mit rasanter Fahrt verbunden!

Artikelaktionen