This is Lite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / Oft gestellte Fragen / Wie kommen wir in die Luft?

Wie kommen wir in die Luft?

Wie die meisten Vereine, die im Flachland fliegen, benutzen wir überwiegend den Windenstart, um die Segelflugzeuge in die Luft zu bringen. Das funktioniert so:

Startbus.jpg

 

eBayWinde_klein.jpgEin Stahl- oder Kunststoffseil von 800m bis 1200m Länge wird über die ganze Länge des Flugplatzes ausgezogen. An dem einen Ende wird das Flugzeug eingeklinkt, am anderen Ende befindet sich eine Seilwinde mit starkem Motor (üblich sind Benzin- oder Dieselmotoren von etwa 200 PS). Diese Winde zieht das Seil ein und beschleunigt das Segelflugzeug auf etwa 100 km/h. Mit dieser Geschwindigkeit steigt das Flugzeug, bis es sich fast über der Winde befindet. Dann wird das Seil ausgeklinkt und gleitet, von einem Seilfallschirm gebremst, zu Boden.

 

F1000029_klein.JPGDie Segelflugzeuge erreichen auf diese Weise Ausklinkhöhen von 300m bis 600m, die erreichbare Höhe hängt vom Flugzeugtyp und vom Wind ab. Aus dieser Höhe lässt sich im Normalfall eine Platzrunde von etwa 6-8 Minuten Dauer fliegen, was für die Ausbildung völlig ausreicht. Wenn es aber während dieser kurzen Zeit gelingt, thermische Aufwinde zu finden, so kann das Flugzeug weiter steigen und stundenlang weiterfliegen, auch über grosse Distanzen von mehreren 100 km.


Es wurden auch schon Schlepps auf sehr langen Bahnen (3000m) durchgeführt, bei denen Ausklinkhöhen von bis zu 1500m erzielt wurden! So kann der Segelkunstflug sehr preisgünstig durchgeführt werden.

 

F1000008_klein.JPG
Wir üben regelmäßig auch den Flugzeugschlepp, bei dem ein Schleppflugzeug das Segelflugzeug in die Höhe schleppt. Obwohl diese Startart wesentlich teurer ist, lohnt es sich, auch diese Methode zu beherrschen. Mit dem Schleppflugzeug kann man sich gezielt in einen Aufwind schleppen lassen, oder auch an thermikschwachen Tagen einen längeren Segelflug machen. Auch als Heimkehrhilfe nach einem abgebrochenen Streckenflug bietet sich der Schleppflug an, wenn man noch einen Flugplatz erreicht hat.

 

In den letzten Jahren setzen sich vermehrt selbststartende Segelflugzeuge mit Klapptriebwerk durch. Ist die gewünschte Höhe erreicht und ein erster Aufwind gefunden, wird der Propeller eingeklappt, und der Flug kann als reiner Segelflug fortgesetzt werden. Auch eine Aussenlandung auf dem Acker kann so oft vermieden werden.

Artikelaktionen

« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Termine
Weihnachtsfeier 06.12.2017 18:00 - 23:00 — Werkstatt Fritz-Wildung-Straße 10
Mitgliederhauptversammlung 2018 23.03.2018 18:00 - 21:00 — Sportrestaurant Poseidon
Mailehrgang 2018 14.05.2018 - 25.05.2018 — Segelflugplatz Neuruppin
Kommende Termine…