This is Lite Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / Nachrichten-Ordner / 2007 / holzdorf-2007

13. Internationale Militärische Segelflugmeisterschaften 2007

Der Wettbewerb der etwas anderen Art fand dieses Jahr zum zweiten Mal auf dem Bundeswehrflugplatz in Holzdorf statt. Peter Bienert und ich nahmen mit seinem Ventus cM in der 16-21m-Klasse daran teil.

Impressionen aus Holzdorf

Holzdorf2007-m18b5f083.jpg

Wurden Eröffnung und Siegerehrung in Uniform nach strengen Regeln - und "angemessener" Kleidung für Zivilisten - ertragen, so konnte man Soldaten und Zivilisten an den anderen Tagen nicht mehr unterscheiden.

Holzdorf2007-41ef73f7.jpg Schon das Briefing morgens sieht etwas anders aus, als in Neuruppin: Der Wettbewerbsleiter (Jörg Zinnert) beginnt mit der Siegerehrung für den Vortag, und allgemeinen Bekanntmachungen, der Meteorologe (René Heise) erklärt das Wetter und der Sportleiter (Stefan Beck) beschreibt die Aufgaben und Besonderheiten im Luftraum.

Das Ganze dauert auch nicht länger als bei uns...

Holzdorf2007-m77de330f.jpg

Gestartet wurde auf einer fast 3km langen Asphaltbahn im F-Schlepp mit 5 Wilgas und 2 ULs, oder im Eigenstart, gelandet auf Gras.

Auf dem nächsten Bild sind die winzigen Flieger in der Mitte der riesigen Bahn zu erkennen. Die Wege auf dem Gelände waren enorm - der Campingplatz ist auf dem Bild nicht mehr 'drauf, er ist zwei Kilometer vom Flugbetrieb entfernt...

Waren alle in der Luft, so kam es - besonders bei Blauthermik - schnell zu größeren Pulks: Bis zu 29 Flugzeuge in einem Bart wurden gezählt.

Die ersten Tage wurden spannend, da sich das Wetter nach tagelangem Regen (der Campingplatz stand unter Wasser) mit kräftigem Wind, starker Cu/Cs-Bewölkung und Überentwicklung präsentierte - ein Wetter, bei dem wir in Neuruppin sicher nicht an Streckenflug gedacht hätten. Dann kam endlich ein Tag Rückseite, und schon folgten mehrere Tage Blauthermik, allerdings mit unerwartet kräftigen Steigwerten bis über 4 m/s.

Holzdorf2007-5177d98d.jpg

Am 01.08. lagen dann schnell unzählige Flugzeuge auf dem Acker. So was gleicht einer Ohrfeige für den Meteorologen. Da aber fast die Hälfte der Piloten die Aufgabe geschafft hatten, kann er so falsch nicht gelegen haben.

Holzdorf2007-m2ce11ee2.jpg

Die Farben der Fähnchen bezeichnen die Wett­bewerbs­klasse und tragen das Kennzeichen. Das größte Fähnchen bekam René Heise - Schadenfreude ist doch die beste Freude...


Gesamtwertung nach 8 Wertungstagen

Holzdorf2007-m6bff0e32.jpg

Die Wertungen zeigen, wie extrem unterschiedlich die Erfahrungsstände der Teilnehmer waren. Viele Sportsoldaten, die ein Jahr lang nichts anderes machen, als Fliegen, und die diesen "Dienst" erst antreten können, nachdem sie auf vorderen Plätzen vieler Wettbewerbe mitgemischt haben, lassen sich nicht mal eben überholen.

Das war schon vorher klar, und deshalb stand der Spass am Überlandfliegen, unterstützt durch professionelle Vorhersagen eines Meteorologen, und die Möglichkeit, anderen über die Schulter zu schauen, im Vordergrund.

Die Tageswertungen, und die der anderen Klassen, sind unter http://www.imgc.de zu finden.

Hier sind weitere Bilder aus Holzdorf in einer Diashow!

11.Aug. 2007, Klaus Tiedemann

Artikelaktionen

« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Termine
Herbstlehrgang 2017 23.10.2017 - 27.10.2017 — Segelflugplatz Neuruppin
Abfliegen 28.10.2017 - 29.10.2017 — Segelflugplatz Neuruppin
Werkstatteinweisung 09.11.2017 19:00 - 21:00 — Werkstatt Fritz-Wildung-Straße 10
Kommende Termine…